Tagesausflug Frauenberg und Admont

Mit einem 50er-Bus fuhren wir am 22. Mai,  über die Pyhrnautobahn A9 zum ersten Ziel, das war die Wallfahrtskirche Frauenberg in der Gemeinde Ardning. Dort empfing uns Prior Maximilian Schiefermüller mit Glockengeläute und mit dem Segen. Dann feierte er die Hl. Messe, erzählte uns viel von der Wallfahrtskirche, vom Wallfahrtsort und vom Orden der Benediktiner. Wir machten einen Rundgang um die Kirche, besichtigten den Meditationsgarten und fuhren dann zum Benediktinerkloster Admont, wo wir uns im Stiftskeller stärkten. Am Nachmittag stand eine Führung in der größten Klosterbibliothek der Welt am Programm. Um 16 Uhr traten wir die Heimreise an, die Route führte uns durch das romantische Ennstal und weiter zur Abschlusseinkehr im Thalingerhof.

 

Betriebsbesichtigung Sägewerk Handlos in Summerau

Im vollbesetzten 60er Bus fuhren wir am 23. April nach Summerau und besichtigten das Sägewerk Handlos. Wir wurden in 2 Gruppen aufgeteilt und los ging die Führung. Auch gab es eine kurze Begrüßung von Herrn Herbert Handlos. Wir kamen aus dem Staunen nicht heraus, als wir die riesigen Holzstapel sahen, in Rundholz, geschnitten oder zum Versand verpackt. Vom Gruppenführer hörten wir genaue Erklärungen, z. B. dass wöchentlich 450 LKW das Rundholz anliefern oder dass 90 Mitarbeiter in drei Schichten in diesem modernen Betrieb arbeiten. Dann sahen wir am Fließband, wie in sekundenschnelle der Bloch zum Brett wird.

Nach dem Mittagessen beim Maurerwirt fuhren wir nach Hammern/Lexmühle, nach einer kurzen Wanderung kamen wir zur ehemaligen Pfarrkirche „Zu Unserer Lieben Frauen Geburt“ in Zettwing. Herr Dr. Hubert Roiss erzählte uns vom „Erinnerungsort Zettwing“ und von der vor kurzem renovierten Kirche.

Weiter ging es nach Leopoldsschlag, besichtigten noch den „Strebergarten“ und das Mahnmal an der Maltsch. Abschlusseinkehr hatten wir beim Sixtl-Wirt in Mistlberg.

 

Jahreshauptversammlung 2024

Am 19. März fand im GH Ratzenböck die JHV statt, Obfrau Gerti Gusenbauer konnte über 100 Mitglieder auf das herzlichste begrüßen.Folgende langjährige Mitgliederinnen und Mitglieder bekamen eine Urkunde und ein Präsent:

20 Jahre: Geretschläger Friedrich, Plöchl Theresia, Teichmann Theresia

25 Jahre: Brandstetter Anna

30 Jahre: Inreiter Zäzilia, Pühringer Cäcilia, Reisinger Eva, Sunzenauer Maria

35 Jahre: Mayrwöger Maria

40 Jahre: Schwab Rosina

Nach der Vorstellung der nächsten 4-Tagesreise gab es eine Tanzvorführung von der Gruppe „Tanz ab der Lebensmsitte“ mit Otti Grabmann.Sehr wertvolle Tipps über RUFHILFE und NOTRUFE gab uns Herr Ing. Kurt Phillip von der Ortsstelle des Roten Kreuzes Tragwein, die es bereits seit 55 Jahren gibt.

Zum Abschluss bedankte sich Obfrau Gerti Gusenbauer bei allen Anwesenden, besonderes bei Bez. OM-Stv. Erwin Zeinhofer, Ing. Kurt Philip, bei der Tanzgruppe, der Seniorenmusik, beim Vorstand und bei den Sprengelbetreuern.

Wilfried Schaffner

Weitere Fotos in der Galarie (Fotogalerien - weitere Fotogalerien - 2024 - Jahreshauptversammlung)

 

 

 

Vortrag von der Polizei

GEMEINSAM SICHER mit unserer Polizei

Zu diesem aktuellen Thema hatten wir am 20. Februar in der vollbesetzten Krapfenschleiferei einen Vortrag von Frau Inspektor Aigner

  • Wie man sich vor Betrügereien schützt.
  • Richtiges Verhalten zur Einbruchsicherheit.
  • Wie man sich vor Betrügen am Handy und im Internet schützen kann.
  • Tipps falls wir Opfer eines Diebstahl geworden sind.

 Anhand von Videofilmen bekamen wir noch wertvolle Hinweise, denn die Täter sind hochprofessionell organisiert.

Zum Abschluss gab es Bauernkrapfen in allen Variationen.

 

Stammtisch mit Fotopräsentation

Beim Sixtl-Wirt hatten wir einen Stammtisch, bei dem Johnny einen Jahresrückblick in Bildern vorstellte. Über 50 Mitglieder warteten gespannt auf diese Fotopräsentation, die über zwei Stunden dauerte. Anschließend hatten wir Gelegenheit zum Mittagessen.

 

Winterwanderung in Pierbach

Zwei Wanderrouten haben Rosi u. Manfred Hintersteiner für Montag, 22. Jänner ausgesucht. Eine kurze Strecke entlang der Großen Naarn und eine lange durch den Ort Pierbach – zur Volksschule – zum Kreuzberg mit schöner Aussicht zum Ortszentrum – zur Tobermühle und retour zum Ausgangspunkt GH Trinkl, wo wir zu einem guten Mittagessen einkehrten. 34 Mitglieder haben teilgenommen. Es war eine schöne Wanderung bei herrlichem Winterwetter mit Schnee und Minusgrade.

 

Weihnachtsfeier

Über hundert Seniorinnen und Senioren sind der Einladung zur Weihnachtsfeier am 19. Dezember,  im festlich dekorierten Saal vom GH Ratzenböck gefolgt. Nach der musikalischen Eröffnung durch die vier Seniorenmusikanten begrüßte OF Gerti Gusenbauer alle Anwesenden, besonders die Ehrengäste Josef Naderer (Bürgermeister), Hannes Bindreiter (Raiffeisenbank), Josef Voggeneder (Vizebgm.), Georg Langthaler (Ehrenobmann) und den Frauenchor.

Es wurden dann gemeinsam Weihnachtslieder gesungen, Gedichte von Anni Schwaiger, Maria Naderer und Gerti Gusenbauer vorgelesen, zwischendurch sang der Frauenchor mit Gitarrenbegleitung. Nach den Ansprachen wünschte die Obfrau Frohe Weihnachten und alles Gute zum Neujahr, lud zum Mittagessen ein und bedankte sich noch bei allen Helferinnen und Helfern, bei den Kekslieferanten und beim Festwirt.

 

Adventkranz binden

2023-11-27_10.19.40__2_.jpg

Fleißige Seniorenbundmitglieder, haben am 27. November, bei Obfrau Gerti Gusenbauer den Adventkranz für den Kirchenvorplatz gebunden. Das Reisig spendete die Familie Wiesinger (Hörmann).

Exkursion LOC Holz GmbH

Die Teilnahme zu dieser Exkursion LOC Holz GmbH mit Sitz in Arbing war gewaltig, ist ja einer der Gesellschafter ein Tragweiner: Sägewerksbesitzer Rudolf Ortner. Insgesamt interessierten sich 70 Mitglieder für diese neue Firma, die 2020 gegründet wurde und schon ein Jahr in zwei Schichten Brettsperrholz produziert. Die fast zwei Stunden lange Führung durch das neue Werk war sehr interessant, wir hörten und lernten sehr viel vom Holz und deren ökologische Herstellung, ist es doch ein großer Beitrag zum Klimaschutz. Anschließend fuhren wir zum „Wirt in Pasching“ nach Lehenbrunn, wo es einen gemütlichen Abschluss gab.

Weitere Bilder in der Galerie!

 

Halbtagesausflug in Altenburg, Gmd. Windhaag/Perg

Am 24. Oktober,waren wir beim Halbtagesausflug in Altenburg, Gemeinde  Windhaag/Perg. Es führte uns Hr. Karl Sattler (Schwiegervater von unserem Bürgermeister), er war Direktor der VS Windhaag. Herr OSR Karl Sattler empfing uns zu einer Führung. Er erzählte uns viel vom Reichsgraf Joachim Enzmilner von Windhaag, der dort ein Prachtschloss erbauen ließ, weiters von seiner Tochter Eva Magdalena, die das kaum vollendete Schloss niederreißen ließ und daraus ein Dominikanerinnenkloster errichtete. Wir besichtigten die Kirche Altenburg, die dem heiligen Apostel Bartholomäus geweiht ist. Wir durften auch in die Familiengruft von Laßla Prager hinuntersteigen und bewunderten die herrlichen Fresken. In unmittelbarer Nähe der Kirche steht der Pfarrhof und die alte Schule, hier ist das Museum „Der Graf von Windhaag“ eingerichtet. Hr. Sattler zeigte und erklärte uns sehr viel über diese Geschichte. Anschließend fuhren wir zum „Wirt in Pasching“.

Postalm u. Lammerklamm

Am 10. Okt. starteten wir zu einem Herbstausflug zur Postalm. Als wir nach Gmunden zum Tor ins Salzkammergut kamen wurde es schon besser. Und oben auf der Postalm, beim Parkplatz 1 zeigte sich die Sonne und es wurde warm. Wir wanderten gleich los zur Rosserhütte (war leider geschlossen) und dann weiter am Almblumenweg zurück zum Ausgangspunkt. Nach einem vorzüglichen Mittagessen im  Lienbachhof fuhren wir zur Lammerklamm. Alle waren überrascht von diesem großartigen Naturdenkmal, das auch als„Lammeröfen“ bezeichnet wird. Nach ca. 500m, immer auf gut gesicherten Steigen öffnet sich das Tal Richtung Oberscheffau, dort wartete unser Bus. Weiter ging`s dann Richtung Salzburg, nach der Einkehr im Grünauerhof in Wals traten wir die Heimreise an.

Weitere Fotos in der Galerie

Stammtisch mit Reisepräsentation

IMG_20231005_110526.jpg

Am Donnerstag. 5. Okt. hatten wir nach der Sommerpause wieder einen Stammtisch beim Sixtl-Wirt. Frau Renate Walchshofer von der Reisewelt präsentierte uns u. a. die Landesreise 2024 nach Holland und weitere Reisen nach Kreta, Marrakesch und Vietnam.

Wanderung Jungfrauhölzl

 Nur 15 Mitgliederinnen u. Mitglieder wanderten 1 ½ Stunden vom Parkplatz Grünhilde bis zu den Fellner Häusern zum Jungfrauhölzl. Einen Zwischenstopp gab es am Lärchenweg bei Fam. Schützenhofer, das Ziel war dann das Oktoberfest in der Eder-Halle. Bei Weißwurst, Bier und Musik unterhielten wir uns einige gemütliche Stunden.

Wilfried Schaffner

Weitere Fotos in der Galerie!

 

Wanderung in Mauthausen

Das Ziel bei unserer Wanderung in Mauthausen, am Montag 18. September, war der 5000 Ew. zählende Markt Mauthausen. Ausgesucht und bestens organisiert haben es Rosi und Manfred Hintersteiner. Wir fuhren mit Fahrgemeinschaften zum Gasthaus Maly, dann wanderten wir zum internationalen Soldatenfriedhof Mauthausen, auch Italienerfriedhof genannt, es ist der größte Soldatenfriedhof in OÖ. Es gibt zwei Kapellen, mehrere Denkmäler und tausende Gräber, insbesonders italienischer Kriegsgefangener Soldaten aus dem 1. und 2. Weltkrieg. Retour führte uns der Wanderweg am Heinrichsbründlweg zum Seniorium, am Kirchenweg zur Pfarrkirche, Marktplatz und danach Einkehr mit Mittagessen.

Wilfried Schaffner

Weitere Fotos in der Galerie!

 

Herbstfest am 7. September

 

Es war ein gelungenes Herbstfest mit hochsommerlichen Temperaturen. OF Gerti Gusenbauer konnte Bgm. Josef Naderer, Ehrenobmann Georg Langthaler und etwa 70 Seniorinnen und Senioren begrüßen. Es war das erste Mal, dass der SB so ein Fest mit Grillerei und Musik im Zentrum von Tragwein organisierte. Ein besonderer Dank gilt den vier Senioren-Musikanten und den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern!

 

Wilfried Schaffner

Weitere Fotos in der Galerie!

 

Viertagesausflug in die Bundeshauptstadt Wien und Bratislava.

Bei diesem Viertagesausflug hatten wir ein großes Ziel: Unsere Bundeshauptstadt und dann Bratislava. Vorher besichtigten wir noch das Jagdschloss von Kronprinz Rudolf in Mayerling und das Stift Heiligenkreuz. In Wien natürlich das neue Parlament, den Zentralfriedhof und eine Stadtrundfahrt. Jeweils mit interessanter Reiseleitung. Nach Bratislava ging es mit dem TWIN CITY LINER auf der Donau. War auch ein Erlebnis. Weiter mit Stadtführung in der Hauptstadt der Slowakei und Burgbesichtigung. Die Heimfahrt am vierten Tag führte uns zuerst zur Gloriette und Schloss Schönbrunn, dann weiter zum Ottensteiner Stausee, zum Karikaturengarten in Brunn am Wald und einen sehr guten Abschluss im Langederhof in Wetzelsberg 22.

Weiter Fotos in Fotogalerien  tragwein.ooesb.at/fotogalerien

 

Bezirkswandertag in Gutau

Der SB-Gutau organisierte heuer am  25. Juli den Bezrikswandertag mit Start und Ziel in Erdmannsdorf. 30 Mitglieder fuhren um 8:00 Uhr von Tragwein mit Fahrgemeinschaften zur Höllberghütte. Wir umrundeten den Höllberg (784m) und nach der Labstelle teilte sich die Strecke. Da leichter Regen einsetzte wanderte die Mehrheit die kurze Strecke mit 6,5 km. Die Übrigen gingen über Wimmerhöhe (708m) nach Gutau und zurück zum Start, das waren 10 km. Einen gemütlichen Abschluss gab es dann in der Höllberghütte.

Softwarepark Hagenberg

Bgm. i. R. Rudolf Fischerlehner führte  42 Seniorenbund-Mitglieder am 12. Juni durch den Softwarepark. Er erzählte uns, wie 1976 mit der Renovierung des Schlosses begonnen wurde. 1987 gründete dann Prof. Dr. Bruno Buchberger mit 25 Mitarbeitern das RISC, heute sind 75 Firmen hier angesiedelt und es arbeiten mehr als 3.000 Menschen an Forschungsinstituten, Ausbildungsprogrammen und IT-Unternehmen. In der Fachhochschule II durften wir im Hörsaal Platz nehmen und alle hörten den kenntnisreichen Ausführungen des Hr. Fischerlehner zu. Danach besichtigten wir die EDV-Werkstätte vom Diakoniewerk und die Bürozentrale der Firma STIWA Group. Nach einem kurzen Spaziergang kehrten wir zu einem Mittagessen im neuen Parkhotel in Hagenberg ein.

BUNDESGARTENSCHAU MANNHEIM

11 Mitglieder starteten am 30. Mai zur Landeskulturreise 2023 des OÖ. Seniorenbundes. Wir fuhren über Passau-Regensburg-Nürnberg mit einem Zwischenstopp in Rothenburg ob der Tauber. Konsulent Herbert Stadler erzählte uns Wissenwertes von der St. Jakobs Kirche, vom Rathaus und auch vom Rothenburger Meistertrunk.  Dann fuhren wir weiter zu unserem Quartier in Neustadt an der Weinstraße. Das große Ziel war die BUGA in Mannheim, wo am Dienstag eine Führung angesagt war. Auf über 100 ha Fläche konnten wir neben Blumen und Gartenlandschaften auch Ideen zu den vier Leitthemen: Klima, Umwelt, Energie u. Nahrungssicherheit mitnehmen. Damit uns das Schlendern durch die Gärten nicht zu stark wurde, haben wir 2.2 km lange Seilbahn benutzen dürfen. Ein weiteres Highlight war dann am nächsten Tag die Stadt Heidelberg mit der romantischen Schlossruine. Einen großartigen Abschluss hatten wir am Nachmittag in der Stadthalle von Neustadt, beim Weinfest an der Pfälzer Weinstraße. Am vierten Tag traten wir die Heimreise an, in Regensburg zeigte uns Konsulent Herbert Stadler in ca. 2 Stunden noch einige Sehenswürdigkeiten (wie Steinerne Brücke, Dom, Rathaus). Mit der Abschlusseinkehr in Schärding beendeten wir diese Kulturreise.

Weiter Fotos in Fotogalerien  tragwein.ooesb.at/fotogalerien

Tagesausflug ST. PÖLTEN

Bei diesem Tagesausflug war das erste Ziel die neue Landeshauptstadt von Niederösterreich. Jakob Prandtauer machte die Stadt zu einem Zentrum barocker Baukunst. Reiseleiter Manfred hat uns neben vielen Sehenswürdigkeiten – wie: Franziskanerkloster, Institut der Englischen Fräulein, Rathaus, Dreifaltigkeitssäule – auch Wissenswertes vom Dom Maria Himmelfahrt gezeigt. Nach dem Mittagessen in Loosdorf fuhren wir zum Landtechnik Museum im Europaschloss Leiben. Danach ging es noch zu einer Abschlussjause beim Heurigen nähe Artstetten.

 Weitere Fotos in Fotogalerien  tragwein.ooesb.at/fotogalerien

Landesreise d. OÖ Seniorenbund nach Nordportugal von 27. 04. – 04.05.

Gut vorbereitet und bestens bereut vor Ort von Moser Reisen wurden Ende April Anfang Mai unter anderem die Orte Gulmaraes, Braga, Povoa und Barcelos besucht. Mit Santiago de Compostela, das als Ziel des Jakobsweges bekannt ist, stand auch ein Abstecher nach Spanien auf dem Programm. Weiter ging es in das Dourotal, bekannt für den Portwein, die Küstenstadt Porto und das Städtchen Amarante. Am letzten Tag wurde eine Fischkonserven-Fabrik in Matosinhos besichtigt.

Fotos in den Fotogalerien  tragwein.ooesb.at/fotogalerien

 

PILGERN NACH MARIA TAFERL

2b180250-45fa-4bdd-95a6-30ef97ec93ff.jpeg

Die Pilgerwanderung mit Landesobmann LH a.D. Dr. Josef Pühringer in diesem Jahr führte uns von 10. – 13. Mai 2023 nach Maria Taferl.

Die erste Etappe begann vom Dorfplatz Rechberg. Der Seniorenbund Tragwein war durch Gerti u. Johann Schwaiger vertreten.

Weitere Fotos in Fotogalerien tragwein.ooesb.at/fotogalerien

VOEST STAHLWELTEN u. Zeitgeschichte Museum, am Nachmittag Besichtigung des Botanischen Gartens

Am Mo. 24. April bei der Führung in der Vostalpine Stahlwelt wurde uns anhand von Beispielen sehr gut erklärt, wie im Hochofen aus Eisenerz und Koks ein flüssiger Stahl wird. Wir bestaunten z. B. die fertigen Teile für die Autoindustrie und hörten, dass die längsten Schienen der Welt mit 120 m Länge hergestellt werden. Anschließend besichtigten wir das ZEITGESCHICHTE MUSEUM. Hier gab es einen Einblick in die Geschichte der voestalpine. Ab 1938 wurde im ehemaligen Stadtteil St. Peter mit dem Bau der Hermann-Göring-Werke begonnen. Nach dem Mittagessen war eine Führung im Botanischen Garten auf der Gugl angesagt. Wir hatten wieder eine Führung durch die 4,2 Hektar große Anlage, wo über 11.000 Pflanzenarten zu sehen sind.

Weitere Fotos in Fotogalerie tragwein.ooesb.at/fotogalerien

Hörandhof Betriebsbesichtigung

Am 15. April war das Ziel der Hörandhof in Zudersdorf. Fast 50 Mitglieder waren neugierig was sich auf der Ziegenfarm tut. Einige wanderten dorthin, es wurden aber auch Fahrgemeinschaften angeboten. Wir wurden von Bianca und Sebastian Eder durch den Betrieb geführt und bekamen genaue Erklärungen zu den 300 Bio-Milchziegen, zur Fütterung, zur Tierpflege und zum Melkautomat. Anschließend konnten wir an Ort und Stelle die verschiedensten Käse- und Milchprodukte verkosten. Biancas Leidenschaft ist das Käsen und Backen, das haben wir genossen. Alle waren sich einig, es war ein gemütlicher und hochinteressanter Nachmittag!

Weitere Bilder in den Fotogalerien tragwein.ooesb.at/fotogalerien

Frühlingswanderung in Schwertberg

Unser Wanderreferent Manfred hat am 23. März zwei interessante Routen in der Nachbargemeinde Schwertberg organisiert. Eine kurze der Aist entlang bis zum Steg am Hundeabrichtplatz und eine längere, die zwei Stunden dauerte.

28 wanderfreudige Seniorinnen und Senioren starteten vom Gasthaus Geirhofer gleich zum Friedeggweg, vorbei an der Villa Friedegg zum Güterweg „Bauer am Berg“. Bei den frühlingshaften Temperaturen wurde so manchen Wanderer warm. Für viele Tragweiner war das Neuland und alle waren von der schönen Aussicht begeistert als wir am höchsten Punkt ankamen. Wir schauten hinunter zur Firma Steinbach, Engel und sahen sogar den Kirchturm von Ried. Über Aisthofen, ein Stück am Erlebniswanderweg KAOLINUM, entlang der Aist, führte der Weg dann zurück zum Mittagessen ins Gasthaus Geirhofer.

Weitere Fotos in Fotogalerien tragwein.ooesb.at/fotogalerien

 

...

Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung am 13. März d. J. konnte Obfrau Gertrude Gusenbauer im Gasthaus Ratzenböck die Ehrengäste LAbg. Bgm. Josef Naderer, Bez. Obmann Erwin Pachner, Bankstellenleiter Hannes Bindreiter und Ehrenobmann Georg Langthaler mit 86 Mitgliederinnen und Mitglieder begrüßen. Die Mitgliederzahl ist nach 5 Sterbefälle und 23 Neuzugänge auf 246 gestiegen.

Unter Punkt 5 stand die Neuwahl am Programm und Bgm. Naderer übernahm den Vorsitz. Einstimmig wurde Gerti Gusenbauer wieder zur Obfrau gewählt. Elfriede Reisinger, die seit März 2003 als Beirätin im SB tätig war, hat diese Funktion zurückgelegt. Die Obfrau überreichte ihr einen Blumenstock und sprach auch einen herzlichen Dank für die jahrzehntelange Arbeit im Seniorenbund aus. Daher gab es bei der Wahl folgende Neuerungen im Vorstand: 1. Obfrau Stellvertreter Josef Hofreiter, Vertreter der Jungsenioren Johann Mayrhofer und als Beirätin Veronika Hofreiter.

Urkunden für die langjährige Mitgliedschaft und einen Blumengruß übergab Obfrau Gerti Gusenbauer an zwei mit 39 Jahren, an zwei mit 35 Jahren, an elf mit 25 Jahren und an sieben mit 20 Jahren.

Raiba-Leiter Hannes Bindreiter berichtete von einem Jahr in der neuen Bankstelle mit gutem Kredit- und Sparwesen. Durch die steigenden Zinsen zahlt sich das Sparen und Bausparen wieder aus. Er gratulierte zur Wahl und bedankte sich für die Einladung.

Bez. Obm. Erwin Pachner gratulierte zur Wahl des Vorstandes und auch den neuen Mitgliedern. Die Stärke des Seniorenbundes sind ja die Reisen, Ausflüge, Veranstaltungen und Schulungen.

Bgm. Naderer dankte auch allen für die unterschiedlichsten Akivitäten die abgehalten wurden. Weiters berichtete er von der Bundes- und Landespolitik und auch aus der Gemeindestube.

Musikalisch umrahmt wurde die Versammlung von vier Seniorenmusikanten des Tragweiner Musikvereines.

Die Obfrau sprach abschließend einen Dank an alle Mitglieder aus, auch für die Zeit die sie sich genommen haben, weiters ein Dankeschön an die Musikanten, an die Vorstandsmitglieder besonders an die neu dazu Gekommenen und auch danke an die Sprengelbetreuer.

Mit dem „Hoamatland“ war die Versammlung geschlossen.

Weitere Fotos in Fotogalerien tragwein.ooesb.at/fotogalerien

 

Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung

20 Jahre Mitgliedschaft

Brandsötter Anna, Lugendorf 29, Braunschmid Emma, Zellerstraße 21, Hackl Karl, Haarland 20, Klug-Lampl Johann und Johanna Schmirreith 7,Voglhofer Friedrich und Gertraud,Schmierreith 17,

25 Mitgliedschaft 

Geretschläger Hermine, Stieglweg 24, Hiebl Anna, Markt 14, Hinterdorfer Josef und Leopoldine, Knollhof 19, Jank Siegfried, Lugendorf 17, Langthaler Ingrid, Zellerstraße 33, Langthaler Johanna, Markt 14, Mayrhofer Franz, Stranzber 1, Plöchl Anna, Stieglweg 26, Wahl Leopoldine, Schmierreith 15,

35 Jahre

Himmelbauer Frieda, Lugendorf 20, Praher Rosa, Schedlberg 18,

39 Jahre

Moser Anna, Schmierreith 1, Schwab Rosina, Knollnhof 6,

Gruppenfoto Jahreshauptversammlung 13. März 2023

Winterwanderung in Mönchdorf

Am Montag, 13. Februar, fuhren 40 Mitglieder mit Fahrgemeinschaften nach Mönchdorf bis zum Parkplatz. Rosi u. Manfred Hintersteiner haben zwei interessante Wanderwege ausgesucht. Die kurze Strecke war eine verlängerte Marktrunde, die Mehrheit wanderte den Marterlweg Nr. 12. Es war ein schöner Rundweg, der an verschiedenen Kapellen und Marterln und bei der Moser Alm vorbeiführte. Bei der Erstellung des Programms im Dezember gab es noch keinen Schnee, aber diesmal war es dem Namen „Winterwanderung“ gerecht, da Mönchdorf auf 686 m Seehöhe liegt, war der Großteil des Wanderweges schneebedeckt und daher etwas anstrengender. Aber in 1 ½ Stunden haben wir es geschafft und kehrten zu einem hervorragenden Mittagessen ins GH Rameder ein.

Weitere Fotos in Fotogalerien  tragwein.ooesb.at/fotogalerien

Donnerstag 2. Februar, monatlicher Stammtisch beim Sixtl

IMG_20230202_105859.jpg

Da es in Mistlberg an der B124 seit Mai 2022 ein neues Gasthaus gibt, haben wir im Halbjahresplan vorgeschlagen, einmal im Monat einen Stammtisch zu organisieren. Anfang Februar kamen nun 31 Mitglieder beim Sixtl-Wirt das erste Mal zusammen um zu plaudern und gleichzeitig Mittag zu essen. Wir fühlten uns „wia z’haus“.

 

Jahresrückblick in Bildern

Nach der langen Corona-Pause konnten wir endlich am 24. Jänner eine Bildpräsentation bei der Krapfenschleiferei durchführen. Man sah das große Interesse, es kamen über 70 Mitglieder. Johann Schinnerl zeigte in zwei Stunden aktuelle Fotos von allen unseren Veranstaltungen seit Ende 2019.

Weiter Fotos in Fotogalerien! 

 

 

Weihnachtsfeier im Gasthaus Ratzenböck Erdleiten

Bei winterlichen Verhältnissen und minus 10 Grad kamen 90 Mitglieder zur Weihnachtsfeier nach Erdleiten.

Obfrau Gerti Gusenbauer und ihr Team haben ein stimmungsvolles Programm vorgetragen. Ergänzt wurde es von vier Musikanten des Musikvereines Tragwein und vom Gitarrespieler Johann Aistleitner mit Sängerinnen und Sänger.

Nach der Ansprache des Bürgermeisters und den Weihnachts- und Neujahrswünschen lud die Obfrau alle zu einem Essen ein.

Weitere Bilder in den Fotogalerien!